Dark Forest
Alltag. Musik. Gästebuch. Kontakt. Wer bin Ich? Werbung.
Was bringt es?! Chaos Welt.

 

 

..Du bist der Abspann vom Film und ich sitze noch da..

 


 

Kennt ihr das wenn man ständig an eine Person denken muss aber man nicht weiß ob diese es auch einmal macht? Warum muss man ständig an sie denken? Warum kann ich sie nicht einfach vergessen so wie sie scheinbar mich vergessen hat. Hat sie mich überhaupt vergessen?! Geht's ihr vielleicht genauso?! Egal was ich mache, ob ich esse, zur Arbeit fahre oder Musik höre und mache, schlafe oder Unterwegs bin – sie ist gefühlt, immer dabei. Es gibt irgendwie noch soviel was ich ihr zu sagen habe aber nie konnte. Liegt es daran das es 6 Jahre waren? Und vor allem, warum fällt mir das so schwer und ihr so einfach? Hat sie schon länger, vielleicht während der Beziehung, damit abgeschossen und gewartet bis ich gehe? Es quält mich.



Ich wünschte ich könnte noch einmal mit ihr reden, ihre Stimme hören, ihre Nähe spüren, vielleicht sogar nochmal ein letztes mal ihre Küsse schmecken. Es fällt mir einfach unglaublich schwer sie zu vergessen. Ich glaube ich will das gar nicht oder bin nicht bereit dazu. Jeder sagt mir das ich was besseres finden werde, sie vergessen soll aber nein verdammt, SIE war es. Sie war für mich das beste, sie war alles für mich. Ich liebe sie aus tiefstem Herzen. Sie war die einzige die in der schwersten Zeit zu mir stand, hat mir geholfen und war einfach da. Und obwohl wir selten über meine Probleme geredet hatten fühlte ich mich in ihrer Gegenwart frei. Ich konnte alles einfach für ein paar Tage vergessen. Einfach wohl. Sie war meine Sonne, mein Lichtblick in einer Dunkeln und grauen Welt. Manchmal wenn ich unterwegs bin glaube ich sie wiederzusehen in andere Personen die ihr sehr ähneln vom äußeren aber dem ist natürlich nicht so.


Vielleicht liegt es auch einfach daran das sie noch jung war als wir zusammen kamen. Vielleicht will sie auch mal was anderes. Wer weiß das schon außer sie selbst. Ich hoffe vielleicht das man eines Tages wieder ein Wort miteinander redet. Immerhin seit 158 Tagen kein Kontakt. Naja, wer weiß schon was das Leben noch mitbringen wird.



Danke das Du bis hierher gelesen hast. Wenn es Dir gefallen hat oder du mich weiter verfolgen möchtest, schreib doch ein Kommentar. Gerne, werde ich auch Eure Fragen beantworten.

 

 

 

 

23.10.14 18:49


Musik - „der Spiegel der Seele“

 

Heute mal vielleicht etwas erfreuliches. Wie manche ja schon gelesen haben bin ich Musiker bzw. Mache ich in meiner Freizeit Musik. Ich verdiene damit kein Geld, will ich ehrlich gesagt auch gar nicht. Ich will einfach Musik für mich machen, Leute damit erreichen. Musik ist für mich „der Spiegel der Seele“. Angefangen habe ich 2005 mit kleinen simplen Gedichten um einen tragischen Verlust zu verarbeiten. Aus diesen Gedichten wurde irgendwann mal durch eine befreundete Band ein Song. Dieser Song heißt „1000 Tränen“. Ich war stolz wie Oskar das Besser Deutsch mir dies ermöglichte.

 

 Besser Deutsch 1000 Tränen https://www.youtube.com/watch?v=SjXGUcEO63o

 

Irgendwann dann 2007 kam ein guter Freund auf die Idee selbst mal Musik zu machen. Da aber sämtliches Equipment fehlte musste man Improvisieren. Also nahm man kurzerhand die Webcam als Mikrofon (was man auch hörte) und legte los. Der Text war schnell geschrieben, aufgenommen war das Lied auch schnell. Mich packte während den Aufnahmen das Interesse weiter zu machen. Also suchte ich fleißig Beats und schrieb und schrieb und schrieb. Keine Gedichte mehr, sondern richtige Songs. Irgendwann kaufte ich mir dann mal ein Mischpult und ein halbwegs akzeptables Mikrofon. Über die Jahre hinweg merkte man selbst das man besser wurde, zwar wurden die Aufnahmen nie perfekt aber um ehrlich zu sein, das sollten sie auch nie. Denn ich habe Musik halt immer als eine Art Ventil für mich gesehen um den ganzen Frust, die ganzen (unausgesprochenen) Gedanken raus zu lassen und sich einfach Luft zu machen. Mitte letzten Jahres begann ich dann eine Band für mich zu Suchen die Bock auf gemeinsames Musizieren hat. Im Crossover Bereich oder so. Naja, dies konnte man dann nie wirklich realisieren weil ich keine genauen Vorstellungen hatte wie so was aussehen sollte. Dann, Anfang des Jahres begann ich mich aktiv im Gesang zu probieren. Ich hatte ein paar Instrumental Versionen von Kollegen bekommen auf die ich mich dann einfach mal ausgetobt habe. Hatte so auch natürlich die Hoffnung meine Vorstellung von einer Band den Leuten etwas näher bringen zu können da ich ja dann quasi ein paar Demos habe zum anhören. Dies hat dann bis Mai gedauert. Meine aller erste Band. Man, was war ich Stolz. Leider musste die Band dann ein paar Monate und Proben später auf Eis gelegt werden aus zeitlichen Gründen vom Schlagzeuger, außerdem fehlte uns noch ein fähiger Bassist. Hach, Bassisten, das sind auch manchmal komische Leute. Was man da so kennen lernen durfte die sich vorgestellt haben. Da ist wirklich alles dabei – selbst das unvorstellbare. Mittlerweile haben wir Oktober und die Band ist derzeit (fast) vollständig. Es kann also bald endlich endlich wieder los gehen. Texte stehen genug zur Verfügung. Aber nungut, genug geredet. Hier mal etwas Hörbares von mir.


Kugel oder Strick - https://soundcloud.com/curse1989/jwd-kugel-oder-strick


(M)Ein Traum - https://soundcloud.com/curse1989/mein-traum


Alleine sein - https://soundcloud.com/curse1989/alleine-sein


Gedanken - https://www.youtube.com/watch?v=RM5NicUpscA


Danke das Du bis hierher gelesen hast. Wenn es Dir gefallen hat oder du mich weiter verfolgen möchtest, schreib doch ein Kommentar. Gerne, werde ich auch Eure Fragen beantworten.

 

12.10.14 13:56


 [eine Seite weiter]
_________________________________
Design // Host
Gratis bloggen bei
myblog.de